Wildniswandern empfohlene Tour

Von Lassing auf die Ybbstaler Hütte (Etappe des NaturWaldWeg)

Wildniswandern · Ybbstaler Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Akademische Sektion Graz Verifizierter Partner 
  • Alpenhotel Ensmann (Copyright: Daniela Kronsteiner)
    / Alpenhotel Ensmann (Copyright: Daniela Kronsteiner)
    Foto: Mostviertel
  • / Bauernhof Ablass (Copyright: zVg)
    Foto: Mostviertel
  • / Die Ybbstalerhütte
    Foto: Alpenverein Austria
  • / Hüttentafel
    Foto: Harald Herzog, Alpenverein Austria
  • / Wegweiser vor der Hütte
    Foto: Harald Herzog, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • / Hütteneingang
    Foto: Harald Herzog, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • / Lager
    Foto: Stefan Galbavy, OeAV Alpenverein Austria
  • / Stubentisch
    Foto: Stefan Galbavy, OeAV Alpenverein Austria
  • / Zimmer
    Foto: Stefan Galbavy, OeAV Alpenverein Austria
  • / Waschraum
    Foto: Harald Herzog, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • / Hochtal Hochreit
    Foto: Nationalpark Kalkalpen, Nationalpark Kalkalpen/Sieghartsleitner
  • / Ybbstaler Hütte im Abendlicht
    Foto: Nationalpark Kalkalpen, Nationalpark Kalkalpen/Sieghartsleitner
m 1400 1200 1000 800 600 400 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Teil des Projektes Netzwerk Naturwald, Etappe 8 des NaturWaldWeg

 

Gemütliches Eingehen durch die beschauliche Göstlinger Kulturlandschaft mit finalem Anstieg auf die Ybbstaler Hütte

mittel
Strecke 21,6 km
6:30 h
1.180 hm
1.180 hm
1.356 hm
562 hm
Profilbild von Sigrun Hafner
Autor
Sigrun Hafner
Aktualisierung: 19.05.2015
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.356 m
Tiefster Punkt
562 m

Weitere Infos und Links

Übernachtungsmöglichkeiten:

Ybbstaler Hütte

Von Mai bis Ende Oktober bewirtschaftet

www.ybbstalerhuette.info

Tel.: 0043(0)664/9886801

yth@aon.at

 

Einkehrmöglichkeiten:

Jausenstation Ablass

www.niederoesterreich.at/ablass

Tel.: 0043(0)7484/2422

zettel.ablass@a1.net 

 

Sehenswertes:

Moorpfad Leckermoor

Bäuerliches Familienmuseum Ablass

Start

Parkplatz „Erlebniswelt Mendlingtal“, Lassing (635 m)
Koordinaten:
DD
47.743759, 14.893773
GMS
47°44'37.5"N 14°53'37.6"E
UTM
33T 492036 5287826
w3w 

Ziel

Ybbstaler Hütte, 1.343 m

Wegbeschreibung

Beschreibungen finden sich auch im Buch "Erlebnis Eisenwurzen", Anton Pustet Verlag, ISBN 978-3-7025-0780-0

 

Wegbeschaffenheit: Asphaltstraße, Wanderwege, Forststraßen 

 

Vom Parkplatz geht man Richtung Göstling bis zum Parkplatz der Mautstraße HOCHKAR. Dort biegt man rechts Richtung Hochkar ab und folgt der Alpenstraße solange bis links ein Steigerl mit der Nummer 21, Richtung „Brunneck“ abzweigt. Bei der folgenden Forststraßengabelung links halten. Auf dieser weiter durch einen Laubmischwald bis man zu einer asphaltierten Straße kommt. Dort wendet man sich nach links und geht über eine Brücke. Dann gleich in einer Spitzkehre nach rechts abbiegen, dem Güterweg Strohmarkt (Weg Nr.21) Richtung Brunneck folgen. Bei der Straßengabelung vor dem Bauernhof links auf Güterweg bleiben und Richtung „GR BRUNNECK“ gehen. Beim Haus mit der Nr. 42 „Strohmarkt“ vorbei und in den Wald. Nach einer Weile erblickt man auf der rechten Seite ein kleines Brünndl und danach eine kleine Hütte. Vor dieser muss man links abbiegen. Bei der Waldweggabelung rechts halten und nach dem Taferl mit der Nr.3 links abzweigen auf ein Steigerl. Diesem folgen und bei kleiner Pfeiltafel nach rechts Richtung Bach abzweigen. Über einen baufälligen Steg erreicht man die gegenüber liegende Wiese. Dort wendet man sich nach rechts, Richtung Hochreit(Nr.8) und geht rechtsufrig entlang des Schoberbaches. Nach einer Teichanlage geht man rechts über die Brücke und Richtung Seisenbachau. Nun folgt man der Asphaltstraße, kommt durch den Bauernhof Riesen und wendet sich beim nächsten Wegweiser nach rechts, Richtung Hochmoor. Die Straße führt bergauf, am Gehöft Seisenbachau vorbei. Beim nächsten Wegweiser biegt man links in den Schotterweg Richtung Hochmoor ein und geht bis zum Felsen mit dem Bankerl weiter. Hier könnte man einen kurzen Abstecher zum Leckermoor in Angriff nehmen. Falls nicht, wendet man sich nach links und geht bis zum Gehöft Seisenbachau vor. Dort auf der Asphaltstraße nach rechts und weiter bis man zu einer Straßenkreuzung kommt. Geradeaus erblickt man nun die „Jausenstation Ablass“. Danach führt der Weg, manchmal etwas steil und bei Regen rutschig zum Gehöft Steinbachschlag. Von dort ca. 500 m auf der asphaltierten Hofzufahrt zur Talsohle des Steinbachtales. Entlang des Flusses Steinbach wandert man auf geschottertem Fahrweg Tal einwärts. Es folgt ein romantischer Marsch durch die Noth-Schlucht (Naturdenkmal) und gelangt auf die asphaltierte Steinbachtalstraße. Dieser folgt man etwas über einen Kilometer zum Parkplatz Ybbstaler Hütte.

Nun folgt man der Beschilderung und Markierung 730 Höhenmeter aufwärts, erst auf der Forststraße, dann auf dem markierten Auftriebsweg bis zu einer Jagdhütte. An dieser Stelle die Forststraße queren. Nach einer Quelle wird ein weiteres Mal eine Forststraße erreicht. Dieser links folgen und wenig später rechts abzweigen. Steiler wandert man bis zur Forststraße die dann zur Ybbstaler Hütte führt.

 

 

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
47.743759, 14.893773
GMS
47°44'37.5"N 14°53'37.6"E
UTM
33T 492036 5287826
w3w 
///eitel.belegt.ziege
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Kartenmaterial: Österreich Karte Nr. 70 – Ybbsitz; Karte NaturWaldWeg 

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Dirk S
21.03.2019 · Community
Der NaturWaldWeg wurde im Herbst 2018 zum "Luchs Trail" umbenannt. https://www.luchstrail.at/
mehr zeigen

Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
21,6 km
Dauer
6:30 h
Aufstieg
1.180 hm
Abstieg
1.180 hm
Höchster Punkt
1.356 hm
Tiefster Punkt
562 hm
Etappentour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.