Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Wildniswandern

Vom Bodinggraben auf die Schaumbergalm und Ebenforstalm

4 Wildniswandern • Nationalpark Kalkalpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Nationalpark OÖ Kalkalpen
Karte / Vom Bodinggraben auf die Schaumbergalm und Ebenforstalm
600 900 1200 1500 1800 m km 2 4 6 8 10 12 14 Annakapelle / Rosaliakapelle Schaumbergalm Trämpl, Gipfel Ebenforstalm

Rundwanderung vom Bodinggraben zur Schaumbergalm und Ebenforstalm. Die sprichwörtlichen Höhepunkte der Tour sind die Gipfel von Alpstein und Trämpl mit Aussicht ins Hintergebirge.

mittel
15,3 km
5:00 Std
998 hm
996 hm

Wunderschöne Almen-Rundwanderung vom Bodinggraben zur bewirtschafteten Schaumbergalm und über die beiden Aussichtsgipfel Trämpl und Alpstein auf die bewirtschaftete Ebenforstalm. Von da an geht´s wieder zurück in den Bodinggraben, wo das Jagahäusl zur Einkehr einlädt.

Autorentipp

Bitte vergessen Sie nicht die Tour bevor es losgeht „offline“ zu speichern (rechts oben), da der Handyempfang in der Waldwildnis des Nationalparks nicht immer vorhanden ist.

 

outdooractive.com User
Autor

Nationalpark Kalkalpen

Aktualisierung: 21.03.2018

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1405 m
585 m
Höchster Punkt
Alpstein (1405 m)
Tiefster Punkt
Bodinggraben (585 m)
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Trittsicherheit erforderlich!

Ausrüstung

Bergschuhe, Getränk, eventuell Proviant (Einkehrmöglichkeiten während der Öffnungszeiten vorhanden!)

Weitere Infos und Links

www.facebook.com/WaldWildnis

Start

Bodinggraben, Molln, Oberösterreich (Parkplatz Scheiblingau oder Jagahäusl) (585 hm)
Koordinaten:
Geographisch
47.805351 N 14.384942 E
UTM
33T 453947 5294849

Ziel

Bodinggraben, Molln, Oberösterreich (Parkplatz Scheiblingau oder Jagahäusl)

Wegbeschreibung

Vom Jagahäusl ausgehend folgen wir dem Straßenverlauf Richtung Schaumbergalm. Nach ca. 5 Minuten erreichen wir eine Kreuzung, hier zweigen wir links ab. Nach wenigen Minuten zweigt der Steig links ab, jetzt geht’s etwas steiler bergauf. Nach einer halben Stunde Gehzeit quert die Forststraße zum Schaumberg unseren Weg. Von hier bietet sich bereits ein schöner Ausblick in den Bodinggraben und auf die gegenüberliegende Zaglbauernalm. Weiter geht’s am Steig durch den Wald und nach einer weiteren halben Stunde erreicht man die Forststraße, der wir bergauf nun folgen. Bald erreichen wir das Weidegebiet der Schaumbergalm. Von hier aus hat man einen wunderbaren Blick auf den Steyrsteg, das Sengsengebirge mit dem Hohen Nock und den Kleinen Größtenberg. Beim Kreuzungsbereich zweigen wir links ab und erreichen nach wenigen Minuten die Schaumbergalm. Waltraud lädt hier mit ihren Almspezialitäten gleich zur ersten Rast ein.

Weiter führt der Weg Richtung Trämpl bergauf über die saftige Bergwiese, auf der ungefähr 70 Rinder ihre Sommerfrische verbringen. Wir folgen der Markierung Ebenforstalm und Trämpl links durch ein kurzes Waldstück und gelangen bald zu einer Weggabelung. Von hier aus könnte man bereits direkt zur Ebenforstalm weitermarschieren. Die Gipfel von Trämpl und Alpstein belohnen aber mit traumhaften Ausblicken bis weit über die Grenzen des Nationalparks hinaus. Nach einer Stunde ist schließlich der Gipfel des 1424 m hohen Trämpl erreicht. Nach einer kurzen Rast geht’s weiter Richtung Alpstein. Wir queren einige Male die Weideflächen und wandern unterhalb der Felswand bis zum Weidegebiet Luchsboden. Wer schon etwas müde ist, kann hier bereits zur Ebenforstalm absteigen.

Von hier aus ist der Gipfel des Alpstein in 1443 m Höhe in 20 Minuten erreicht. Der Gipfelbereich ist etwas ausgesetzt und nur für geübte Wanderer ohne Höhenangst zu empfehlen. Die Ausblicke ins Reichraminger Hintergebirge und in den Nationalpark Gesäuse sind sehr beeindruckend.

Zurück geht’s am selben Weg zum Luchsboden, von wo aus man in ca. 45 Minuten die Ebenforstalm erreicht.

Anfahrt

Von Ortsmitte in 4591 Molln ca. 18 Kilometer über den Ortsteil Breitenau zum Parkplatz Scheiblingau und Bodinggraben.
Achtung Verkehrsregelung! Zufahrt von Scheiblingau zum Parkplatz Jagahäusl von 1. Mai - 31. Oktober nur in der Zeit von 6.00 - 9.00 Uhr möglich.
Rückfahrt jederzeit möglich. 

Parken

Parkplatz Scheiblingau mit großzügiger Infohütte und WC´s vor Ort. Keine Parkgebühr!
Parkplatz Jagahäusl, Zufahrt zum Parkplatz von 1. Mai - 31. Oktober nur in der Zeit von 6.00 - 9.00 Uhr möglich. Rückfahrt jederzeit möglich. Beschränkte Parkplatzanzahl, keine Parkgebühr.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Buch: WildnisWandern im Nationalpark Kalkalpen (ISBN 978-3-99033-172-9) erhältlich im Nationalpark Shop und auf Amazon.de!

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (4)

Kirsten Geurken
22.10.2018
Bewertung

Manfred Gahleitner
29.05.2017
Reine Gehzeit 4 1/2 Stunden. Schöner schattiger Aufstieg zu Beginn mit traumhaften Ausblicken vom Trämpl und Alpstein.
Bewertung
Blick vom Alpstein Richtung Gesäuse
Blick vom Alpstein Richtung Gesäuse
Foto: Manfred Gahleitner, Community

roland wiener
12.11.2014
Schöne Runde dauer ca. 3 Std.
Bewertung
Gemacht am
12.11.2014
Alpstein
Alpstein
Foto: roland wiener, Community

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
15,3 km
Dauer
5:00 Std
Aufstieg
998 hm
Abstieg
996 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour botanische Highlights

Statistik

: Std
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.