Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Wildniswandern

Hoher Nock ab Jagdhaus Rettenbach

Wildniswandern · Pyhrn-Priel
Verantwortlich für diesen Inhalt
Nationalpark OÖ Kalkalpen Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Karstquelle
    / Karstquelle
    Foto: Nationalpark OÖ Kalkalpen
  • Rettenbachquelle
    / Rettenbachquelle
    Foto: Nationalpark OÖ Kalkalpen
  • Hoher Nock
    / Hoher Nock
    Foto: Nationalpark OÖ Kalkalpen
  • Hoher Nock Gipfelbuch
    / Hoher Nock Gipfelbuch
    Foto: Nationalpark OÖ Kalkalpen
  • Hoher Nock
    / Hoher Nock
    Foto: Nationalpark OÖ Kalkalpen
  • Hoher Nock
    / Hoher Nock
    Foto: Nationalpark OÖ Kalkalpen
  • / Hoher Nock
    Foto: Nationalpark OÖ Kalkalpen
  • / Hoher Nock Aufstieg Süd
    Foto: Nationalpark OÖ Kalkalpen
  • / Hoher Nock
    Foto: Nationalpark OÖ Kalkalpen
  • / Hoher Nock
    Foto: Nationalpark OÖ Kalkalpen
  • /
    Foto: Nationalpark OÖ Kalkalpen
1000 1500 2000 2500 m km 1 2 3 4 5 Gipfel Hoher Nock

Hoher Nock ab Jagdhaus Rettenbach

mittel
6 km
3:11 h
1344 hm
1 hm

Der Hohe Nock ist das Dach des Sensengebirges und mit einer Höhe von 1963 m auch der höchste Berg im Nationalpark Kalkalpen. Der Anstieg erfolgt über Weg Nr. 463. Kondition und Trittsicherheit sind bei dieser Tour erforderlich. Für die anspruchsvolle Wanderung werden Sie am Gipfel mit prächtigen Panoramablicken über das Sengsengebirge und auf das Tote Gebirge belohnt. NICHT VERGESSEN - ausreichend Trinkwasser mitnehmen!
In den Sommermonaten sollten Sie sich früh morgens auf den Weg machen. Die Sonneneinstrahlung an der Sengsengebirgssüdseite ist hoch und es wird schnell mal sehr heiß, sobald man die Waldgrenze hinter sich gebracht hat.

 

Mehr Infos findet ihr auf www.kalkalpen.at

und unter www.facebook.com/waldwildnis!

Autorentipp

Bitte vergessen Sie nicht die Tour bevor es losgeht „offline“ zu speichern (rechts oben), da der Handyempfang in der Waldwildnis des Nationalparks nicht immer vorhanden ist.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Höchster Punkt
1950 m
Tiefster Punkt
606 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Bergschuhe, wetterfeste Kleidung, Sonnenschutz, ausreichend Trinkwasser und Verpflegung für Unterwegs.

Start

Jagdhaus Rettenbach (606 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.753820, 14.312375
UTM
33T 448462 5289167

Ziel

Gipfel Hoher Nock

Wegbeschreibung

Der Wanderweg Nr. 463 führt vom Parkplatz bei der Jagdhütte Rettenbach bis auf den Gipfel des Hohen Nock. Zu Beginn führt der Weg stetig ansteigend durch Wälder, bis sich diese mit zunehmender Höhe lichten. Der Weg windet sich weiter in Serpentinen nach oben, bis ein weiterer Wanderweg Richtung Bärenriedlau abzweigt. Wir folgen jedoch weiter Weg Nr. 463, nun durch flacheres Gelände, zunehmend von Fels und Latschen durchsetzt. Wir erreichen das Merkensteinbründl entlang des Weges, die einzige Möglichkeit für durstige Wanderer hier oben ihre Flaschen zu füllen und sich zu erfrischen. Nach einem letzten, wieder etwas steilerem Anstieg durch felsiges Gelände ist der Gipfel des Hohen Nock erreicht.

Anfahrt

A9 Pyhrnautobahn - Abfahrt Roßleithen - Ortsteil Rading - Rettenbach - Parkplatz Hinterer Rettenbach

Parken

Parkplatz Hinterer Rettenbach, keine Parkgebühr 

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Du hast Fragen zu diesem Inhalt? Dann stelle sie hier.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
6 km
Dauer
3:11 h
Aufstieg
1344 hm
Abstieg
1 hm
Gipfel-Tour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.