Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Wildniswandern

Feichtaualm ab Bodinggraben, Wanderweg

Wildniswandern • Pyhrn-Priel
Verantwortlich für diesen Inhalt:
Nationalpark OÖ Kalkalpen
Karte / Feichtaualm ab Bodinggraben, Wanderweg
600 900 1200 1500 1800 m km 1 2 3 4 5 6 7

Feichtaualm, über Bodinggraben und Blumaueralm

(Hin- und retour ca. 5,5  Stunden)

mittel
7,6 km
3:20 Std
819 hm
78 hm

Vom Bodinggraben bei Molln geht´s zuerst gemütlich ansteigend zur Blumaueralm, begleitet von den majestätischen Nordabstürzen des Sengsengebirges. Beeindruckend ist der Weg durch die Lawinenstriche, hier kann man auf Schritt und Tritt beobachten, wie sich der Wald sein Terrain wieder zurück erobert. Im Wald führt der Steig dann teilweise steil bergauf, bis man die Feichtaualm erreicht.

 

 

Mehr Infos findet ihr auf www.kalkalpen.at

und unter www.facebook.com/waldwildnis

Autorentipp

Bitte vergessen Sie nicht die Tour bevor es losgeht „offline“ zu speichern (rechts oben), da der Handyempfang in der Waldwildnis des Nationalparks nicht immer vorhanden ist.

 

outdooractive.com User
Autor

Nationalpark Kalkalpen

Aktualisierung: 02.02.2018

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1428 m
627 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Bergschuhe, Getränk, Proviant

Weitere Infos und Links

Buch WildnisWandern auf Amazon bestellen!

Buch WildnisWandern im Nationalpark Onlineshop bestellen!

Start

Bodinggraben, Molln, Oberösterreich (Parkplatz Jagahäusl) (632 hm)
Koordinaten:
Geographisch
47.792325 N 14.394386 E
UTM
33T 454642 5293396

Ziel

Feichtaualm

Wegbeschreibung

Das erste Stück geht’s flott auf einer leicht ansteigenden Schotterstraße den Blöttenbach entlang Richtung Blumaueralm, die wir nach einer guten halben Stunde erreichen. Der Weg führt über die Almfläche, vorbei am malerisch gelegenen Almgebäude bis zum Umkehrhütte – einer kleinen Holzhütte. Hier beginnt links der Steig. Die Lawinenabgänge der letzten Jahre (Winter 2008/09) haben gewaltige Schneisen in den Wald gerammt und die Lebensräume stark verändert.

Nach dem Lawinenstrich beginnt der Weg im Wald dann stärker anzusteigen und ist gut beschildert. Für Verwirrung sorgt bei manchen Wanderern lediglich eine zwar gut markierte Abzweigung im Wald: Hier folgt der Weg rechts dem Bachlauf und nicht geradeaus dem Geröllfeld entlang. Ungefähr 10 Minuten später erreicht der Steig eine verfallene Forststraße und geht gleich links wieder weiter bergauf durch den Wald. Bald kann man schon das Geläute der Rinder hören, die man voraussichtlich nach weiteren 20 Minuten beim Herzerlsee schon antrifft.

Nun ist es nur noch ein kurzer, letzter aber etwas steiler Anstieg bis auf den Bergrücken von Haltersitz und Zwielauf, wo man gleich mit einer wunderschönen Aussicht in den Bodinggraben belohnt wird. Von hier könnte man den Gipfel des Hohen Nock (1.963 m), dem höchsten Berg im Nationalpark Kalkalpen, in eineinhalb Stunden besteigen. Wir wandern aber rechts bergab und nach einer viertel Stunde haben wir die Hütten der Feichtaualm erreicht.

Anfahrt

Von Ortsmitte in 4591 Molln ca. 18 Kilometer über den Ortsteil Breitenau zum Parkplatz Scheiblingau und Jagahäusl im Bodinggraben.
Achtung Verkehrsregelung! Zufahrt von Scheiblingau zum Parkplatz Jagahäusl von 1. Mai - 31. Oktober nur in der Zeit von 6.00 - 9.00 Uhr möglich.
Rückfahrt jederzeit möglich.

Parken

Parkplatz Scheiblingau mit großzügiger Infohütte und WC´s vor Ort. Keine Parkgebühr!
Parkplatz Jagahäusl, Zufahrt zum Parkplatz von 1. Mai - 31. Oktober nur in der Zeit von 6.00 - 9.00 Uhr möglich. Rückfahrt jederzeit möglich. Beschränkte Parkplatzanzahl, keine Parkgebühr.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Buch: WildnisWandern im Nationalpark Kalkalpen (ISBN 978-3-99033-172-9) erhältlich im Nationalpark Shop und auf Amazon.de!

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
7,6 km
Dauer
3:20 Std
Aufstieg
819 hm
Abstieg
78 hm
Streckentour Einkehrmöglichkeit geologische Highlights botanische Highlights

Statistik

: Std
 km
 hm
 hm
Höchster Punkt
 hm
Tiefster Punkt
 hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.