Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Erlebniswege

Erlebnisweg Wasser-Spuren (Bodinggraben)

· 1 Bewertung · Erlebniswege · Nationalpark Kalkalpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Nationalpark OÖ Kalkalpen Verifizierter Partner  Explorers Choice 
m 900 800 700 600 3,5 3,0 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km Annakapelle / Rosaliakapelle Forsthaus Bodinggraben Bodinge Wasserspuren Station 6: Die Holztrift Wasserspuren Station … Kalkalpen

Eine gemütliche Wanderung in den Bodinggraben, einen der schönsten Talschlüsse im Nationalpark Kalkalpen.
leicht
3,6 km
1:18 h
219 hm
178 hm
Eine gemütliche Wanderung in den Bodinggraben, einen der schönsten Talschlüsse im Nationalpark Kalkalpen. Vom Parkplatz Scheiblingau folgt man dem Bachlauf der Krummen Steyrling und erreicht nach ca. 30 Minuten gemütlichen Fußwegs die Jausenstation Jagahäusl. Bis hierher ist der Weg auch kinderwagentauglich. Vom Jagahäusl führt ein 2 Kilometer langer Rundweg zum Panoramablick und zu den „Bodigen“, die dem Tal seinen Namen gaben.

Autorentipp

Bitte vergessen Sie nicht die Tour bevor es losgeht „offline“ zu speichern (rechts oben), da der Handyempfang in der Waldwildnis des Nationalparks nicht immer vorhanden ist.
outdooractive.com User
Autor
Nationalpark Kalkalpen
Aktualisierung: 25.06.2019

Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
728 m
Tiefster Punkt
588 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Die Stationen des Themenweges Wasser-Spuren werden ab 1. Mai bis Anfang November für Sie aufgebaut sein.

(abhängig von der Schneesituation)

www.facebook.com/waldwildnis

Start

Parkplatz Scheiblingau (588 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.804059, 14.385540
UTM
33T 453990 5294705

Ziel

Bodinggraben

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz Scheiblingau wandern wir entlang der Krummen Steyrling auf einer Forststraße, bei geringer Steigung, ca. 30 Minuten (1,7 km) in den Bodinggraben. Urige Schluchtwälder mit üppigem Hirschzungenfarn, duftenden Mondviolen und dem prächtigen Waldgeißbart begleiten Sie entlang des Weges. Außerdem stoßen Sie auf das Maulaufloch, eine geheimnisvolle Karstquelle, und können im Triftbuch in alten Bildern blättern. Schließlich öffnet sich das Tal und die imposanten, steilen Nordflanken des Sengsengebirges ragen empor. Herrschaftlich thront das Forsthaus Bodinggraben im Tal, gegenüber liegen die Annakapelle, das Adjunktenstöckl und die Jausenstation Jagahäusl, wo der 2 Kilometer lange Rundweg beginnt. Links am Jagahäusl vorbei steigt man am Weg Nr. 472 (Aufstieg zur Ebenforstalm) ca. 10 Minuten zum Panoramablick auf. Mitten in einer (in den Sommermonaten) üppig blühenden Bergwiese erfährt man die Namen der umliegenden Berggipfel. Weiter geht’s zu den „Bodingen“. Hier hat die Kraft des Wassers beckenförmige Auswaschungen im Fels geschaffen, die im Volksmund Bodinge genannt werden. Der Weg führt weiter über eine Wiese mit herrlichem Ausblick über das Tal. Dann geht’s ein Stück durch den Wald hinunter zur Forststraße und zurück zum Jagahäusl. Besonders beliebt bei den Kindern ist dort die Wasserspielstation, wo man planschen, Staudämme bauen und Bachläufe anlegen kann.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Von Ortsmitte in 4591 Molln ca. 18 Kilometer über den Ortsteil Breitenau zum Parkplatz Scheiblingau

Parken

Parkplatz Scheiblingau mit großzügiger Infohütte und WC´s vor Ort
Keine Parkgebühr!
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Themenwegbroschüre Wasser-Spuren, kostenlos erhältlich im Nationalpark Zentrum Molln. 4591 Molln, Nationalpark Allee 1, Tel + 43 (0) 75 84/36 51

Begleitfolder kostenlos downloaden: Naturerlebnisweg Wasser-Spuren

 

 

Kartenempfehlungen des Autors

Download Folder Naturerlebnisweg Wasser-Spuren, Ausgabe Juni 2018

Ausrüstung

Turn- oder Freizeitschuhe empfehlenswert

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Andrea Zechmeister
22.05.2018 · Community
Wir sind eigentlich später dort angekommen , aber was ich dort Erleben dürfte , war eine besondere Überraschung
mehr zeigen
Montag 21 . 05 .2018
Foto: Andrea Zechmeister, Community

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
3,6 km
Dauer
1:18h
Aufstieg
219 hm
Abstieg
178 hm
Streckentour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights kinderwagengerecht

Statistik

  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.