Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Bergtour

Hoher Nock NO-Grat, Haglmauer, Sengsengebirge O.Ö.

Bergtour · Oberösterreichische Voralpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Linz Verifizierter Partner 
  • Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    / Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • Forsthaus 641 m
    / Forsthaus 641 m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • Blumaueralm
    / Blumaueralm
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • Scharte 1670 m am NO Grat
    / Scharte 1670 m am NO Grat
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • Der NO-Grat am Weg zum Hohen Nock
    / Der NO-Grat am Weg zum Hohen Nock
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • Nockkreuz 1963 m
    / Nockkreuz 1963 m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • Hoher Nock 1963 m
    / Hoher Nock 1963 m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Kreuz der Hagelmauer 1846 m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Kreuz Hagelmauer ~1846 m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Am kalten Weg zum Herzerlsee
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Blumaueralm 762 m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
1000 1500 2000 2500 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 Blumaueralm Hoher Nock 1963 m Hagelmauer 1846 m

Eine Tour für Bergsteiger. Landschaftlich sehr schöne und alpine Grattour von Norden mit leicher Kletterei bis II. Teiweise tolle Ausblicke am Grat.

schwer
17,8 km
6:00 h
1420 hm
1420 hm

Vom Bodinggraben (635 m) über die Blumaueralm 762 m zum Normalweg vor der Feichtau. Vor dem Kar über den NO-Grat luftig, etwas direkter zum Gipfel des Hohen Nock. Abstieg über Schneeberg und Hagelmauer zurück zum Bodinggraben.

Autorentipp

Diagramm komplett ausdrucken:

In die Grafik klicken, rechte Maustaste "Grafik anzeigen" diese erscheint komplett. Wieder rechte Maustaste, "Grafik speichen unter" und mit Namen speichern. Dann kann man es korrekt, also ganz ausdrucken.

outdooractive.com User
Autor
Karl Linecker 
Aktualisierung: 22.12.2018

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Hoher Nock, 1963 m
Tiefster Punkt
Bodinggraben Jagerhaus, 635 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Erst wenn der Schnee vom Grat weg ist, da weglos und leichte Kletterei. Im Kar soll der Schnee noch liegen, dann knieschonender Abstieg, jedoch bei steilen Querungen im Restschnee, Vorsicht!

Ausrüstung

Teleskopstecken, Gamaschen.

Weitere Infos und Links

Einkehr im Jagahäusl.

Start

Schwarzgraben 635 m (632 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.789681, 14.394269
UTM
33T 454631 5293102

Ziel

Schwarzgraben 635 m

Wegbeschreibung

Wegbeschreibung:   Siehe auch detailliertes "Zeit-Wege-Diagramm in der Bildergalerie".

ANSTIEG: Vom Bodinggraben (635 m) auf der Forststraße beim Kutschenumkehrplatz (725 m) vorbei zur Blumaueralm  (762 m) und weiter bis zur Tafel auf rund 865 m. Auf einem Ziehweg weiter, um 1050 m mühsam durch einen Gebiet (Windbruch vom Kyrill), 2x den Bach queren und durch Hochwald zum Forststraßenende auf 1180 m. Am Plateau liegt der Herzerlsee (1260 m), hier rechts hinauf zur Wegtafel 1425 m, 10 Minuten vor der Feichtaualm. Wir gehen links am Weg 466 Richtung Nock, durch eine Senke (1460 m) und erreichen auf 1570 m den Einsteig. Gerade weiter führt der Normalweg durchs Kar rechts am Felsen vorbei. (Bis zum Einstieg ca. 955 HM <2 1/2 Std.)

GRATANSTIEG: Man zweigt also vom Weg links ab, über Schotter zwischen den Latschen nach oben zu sichtbaren Steigspuren. Nach dem Schotterfeld über eine grasige Leiten rechtshaltend hinauf in eine Scharte 1680 m rechts vom markanten Gratturmes. Von der Scharte rechts, dann links haltend zu einer weiteren Scharte um 1710 m. Nun kurz rechts eben und zu einer breiten Wand die wir durchsteigen und so zum Gratkamm 1745 m kommen. Man folgt links  dem NO-Grat direkt, manchmal weicht man rechts aus. Schwierigkeiten I bis max. II. Nach einer Steilstufe (1770 m) nun einfach bis auf 1855 m. Wir sind auf einem Wiesenplateau und gehen rechtshaltend einfach über Schneefelder zu einem Steinmandl 1880 m. Nun links am Normalweg teils über Restschnee zum sichtbaren Kreuz (1963 m) am Nockplateau 1355 HM und 3 1/4 Std.bei zügigem Tempo ab Bodinggraben.

ÜBERGANG und ABSTIEG: Am Höhenweg 461 westwärts Richtung Schneeberg zu einer Tafel und einfach an geeigneter Stelle rechts zum Gipfel. Nach Norden über Restschnee hinunter und mühsam durch Latschen zum Kreuz der Hagelmauer ca.1846 m. Zurück und dann einfacher zum baumlosen und meist noch mit Schnee gefülltem, gut einsehbarem Kar. Liegt Schnee kann man direkt absteigen auf 1565 m und wenige HM hinauf zum Einstieg des NO-Grates, wo wir den Normalweg 466 verlassen haben. Am Tiefpunkt des Gratkammes 1460 m nun rechts den baumlosen Hang steil hinunter zum sichtbaren Herzerlsee 1260 m (Abkürzung im Abstieg gut machbar).

Hinab zum Forststraßenende und am bekannten Anstiegsweg über den Windbruch zur Forststraße bei der Jagdhütte (865 m). Die Blumaueralm wird passiert und weiter auf der Forststraße bis zum Ausgangspunkt am Bodinggraben 635 m. 65 HM und 2 3/4 Std.

Insgesamt: 1420 HM, ca. 17,8 km und flott 6 Std. Gehzeit.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit Pyhrnbahn von Linz oder von Selzthal nach Schön oder Klaus ÖBB: www.oebb.at

Mit dem Bus nach Molln und weiter in den Bodinggraben bis zum Parkplatz mit Info-Hütte 588 (ev. mit Taxi bis zum Jägerhäusl 635 m)

Anfahrt

Auf der Pyhrnautobahn (A9) bis Ausfahrt Klaus und weiter auf der B140 ca. 8 km Richtung Steyr bis zur Abzweigung nach Molln, hier rechts abbiegen.

Weiter über Rabach und Breitenau in den "Bodinggraben" bis zum Jagdhaus 635m. Zufahrt 6:00 bis 9:00 Uhr, später muss man schon 2 km eher, beim vorderen Parkplatz mit der Info-Hütte stehen bleiben.

Parken

Mittelgoßer Parkplatz Schwarzgraben und beim Jägerhäusl (635m), kostenfrei, vorher großer P beim Info Stand 588 m.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Freytag & Berndt 1:35000 Nationalpark Kalkalpen, Pyhrn-Priel, Windischgarsten.

Austriamap auf Handy, O.Ö.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
17,8 km
Dauer
6:00 h
Aufstieg
1420 hm
Abstieg
1420 hm
aussichtsreich Streckentour Rundtour Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour ausgesetzt Kletterstellen Grat

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.